Meldung

Schickt uns eure Meinungen, Kommentare und Verbesserungsvorschläge.

Am Dienstag (21.11.) wurde die neue Ausstellung „14/18 Mitten in Europa“ im Coesfelder Stadtmuseum „Das Tor“ eröffnet. Mit dabei waren Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen und ihre Lehrerin Stefanie Potthoff von der Liebfrauenschule. Sie arbeiten im Rahmen eines längerfristigen Projekts zum Thema „Jugend in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts“ und werden dabei museumspädagogisch begleitet von Kerstin Zimmermann aus dem Fachbereich Kultur und Weiterbildung. Zur Verfügung gestellt wurde die Wanderausstellung vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Daniel Gollmann, Bildungsreferent beim Volksbund, gab zur Eröffnung kleine Impulse, die direkten Bezug auf das Schulprojekt nahmen.
Die Ausstellung ist noch zu sehen bis Mitte Februar 2018.
Öffnungszeiten des Stadtmuseums „Das Tor“: samstags + sonntags von 14.00 – 17.00 Uhr und nach Voranmeldung.

Ein 32-jähriger Motorradfahrer aus Lette ist am Samstag in Goxel tödlich verunglückt. Er war auf der B525 in Richtung Coesfeld unterwegs und wollte ein vorausfahrendes Auto überholen. Er stieß dabei frontal mit dem Auto einer entgegenkommenden 47-jährigen Frau aus Stadtlohn zusammen. Der Kradfahrer aus Lette verstarb noch am Unfallort. Die Frau aus Stadtlohn wurde durch den Zusammenprall schwer verletzt.

Die St.-Antonius-Schützenbruderschaft hat einen neuen König:

Sebastian Langener hat mit dem 303. Schuss das hölzerne Federvieh am Sonntagnachmittag von der Stange geholt. Zur Königin erkor er sich Wiebke Wilde.