Tagessieg für die Damen

Coesfeld, 04.06.19 (PM/bh). Klaren Heimvorteil für die Damen des GLC Coesfeld. Gleich im ersten Ligaspiel holten sie sich den Tagessieg.

Voller Zuversicht starten von Tee 10 aus die Damen ins Turnier. Denn mit ihnen beginnen gleichzeitig die DGL-Herrenmannschaften. Es ist ein kurzes Par 3, allerdings mit zwei Teichen im Vordergrund, die überspielt werden müssen. Der erste Flight legte seine Abschläge ohne Probleme auf das Grün. Doch schon beim Start des zweiten Flights mussten die Gäste feststellen, dass es kein einfacher Start in die Runde ist. Hinzu kam noch der aufkommende Wind, der das Spiel sehr schwierig machte und alle Spielerinnen vor gleichermaßen große Probleme beim Spiel stellte.

Hanna Tekath spielte eine 85er Runde und bewies wieder einmal, dass sie im Moment in sehr guter Form ist. Denn erst kürzlich hatte sie ihr Handicap von 9,2 auf 8,4 verbessert. Sie war damit beste Spielerin der Mannschaft und auch des Turniers.
Die guten Ergebnisse ihrer Mannschaftskolleginnen haben zum Tagessieg und zum Tabellenplatz 1 geführt.

Der nächste Spieltag findet am 23.06.2019 im G&CC Mühlenhof statt, wo wir die Tabellenspitze verteidigen wollen.

Die Ergebnisse der Coesfelder Spielerinnen

Hanna Tekath (85),
Marion Gallinat (94),
Ingrid Mosblech (97),
Jutta Wenningmann (99),
Birgit Krumkamp (100) und
Maria Matschke (101).

Spezielles Golf-Turnier für Newcomer

Coesfeld, 04.06.19 (PM/bh). Schon zum zweiten Mal fand der Monatspreis in Kooperation mit dem Golf House Münster im Golf- und Landclub Coesfeld (GLC) statt. Der Monatspreis ist ein Turnier für aller Spielklassen und ein guter Einstieg in den Turniermodus. Speziell für Beginnende des Golfsports finden regelmäßig Tiger & Rabbit-Turniere statt. Dabei spielt ein Neuling (Rabbit/Kaninchen) mit einer erfahrenen Person (Tiger) im Tandem.

Unter wolkenverhangen Himmel machten die Mannschaften Jagd auf die Preise, die Golf House Münster spendierte. Bastian Knapp, Greenkeeper vom GLC spielte hervorragende 44 Nettopunkte ein. Zusätzlich klopften ihn die Mitspielenden verbal auf die Schulter für den sehr guten Pflegezustand des Platzes. Das Lob wurde sofort weitergereicht an das gesamte Team um den Headgreenkeeper Frank Fischer.

Gutscheine haben gewonnen

Brutto Damen
Hanna Tekath (28 Bruttopunkte, Netto 39)

Brutto Herren
Tim Haseloff (30 Bruttopunkte, Netto 31)

Netto A bis Hcp 17
1. Theodor Bayer-Eynck (Netto: 37)
2. Dirk Tekath (Netto: 37)
3. Udo Kuhlmann (Netto: 34)

Netto B Hcp 17,1 – PR
1. Bastian Knapp (Netto: 44)
2. Sabine Haselhoff (Netto: 39)
3. Holger Uphues (Netto: 36)

Großzügige Spende fürs Deutsche Rote Kreuz

Coesfeld, 29.05.19 (PM/te). Die zweite Auflage des DRK Benefizturniers mit 64 Teilnehmern war für Schirmherr Dr. Moses Dimoh wieder ein voller Erfolg. Neben starken Golfschlägen freute sich der DRK Ortsverein, in Vertretung von Bürgermeister und 1. Vorsitzenden Heinz Öhmann, über eine großzügige Spende vom Golf- und Landclub Coesfeld und dessen Mitglieder.

Lars Kallwitz und Thorsten Gröning bewiesen einmal mehr, dass sie sich auf einer Golfrunde perfekt ergänzen können. Im „Chapman-Vierer“ zeigten sie der Konkurrenz mit starken 33 Bruttopunkten nur die Rücklichter. In den Nettowertungen wurde ebenfalls stark gescored. Dabei gelang Gerhard Strozyk und Klaus Bronstering mit 44 Punkten die stärkste Leistung des Tages. Klaus Bronstering freute sich gleich doppelt, gewann er nebenbei auch noch den „Nearest to the pin“ an der Bahn 17.
Den Wanderpokal gewannen dieses Jahr die Erstplatzierten der Nettoklasse A Ina und Albert Hirsch mit 42 Nettopunkten.
Bei der anschließenden Siegerehrung gab es, wie im Vorjahr, über 100 Tombola-Preise, die ebenso stark zur Spendenkasse beigetragen haben. Dr. Moses Dimoh hat sich bei allen Spendern persönlich bedankt.
Herrn Detlef Brox aus Dülmen ist dabei besonders zu danken. Detlef Brox hat mit seinen geleisteten Fahrradkilometern 350 Euro zusammen geradelt. Immer wieder bewundernswert wie der Dülmener dies schafft.

Doch Brox war nicht allein. Dr. Dimoh bedankte sich bei weiteren großzügigen Spendern.

Der Dank geht an die Firma Thesing Sonnenschutztechnik, die Buchbinderei Terbeck, das Brauhaus Stephanus, das Hotel Restaurant Haselhoff, das Weinhaus Dieninghoff, die Pizzeria Paradiso, das Hotel Restaurant Burghof, Frau Kornelia Strozyk, Frau Annemarie Dimoh, Herr Edwin Reinhard und Herr Markus Kleyer aus der Clubgastronomie.

Präsident Werner Bünker und Moses Dimoh konnten Herrn Öhmann, 1. Vorsitzenden vom DRK Ortsverein Coesfeld e.V., einen Scheck im Gesamtwert von 2.114 Euro übergeben.

Die Ergebnisse

Bruttowertung:
1. Lars Kallwitz / Thorsten Gröning (33 Bruttopunkte)
2. Johannes Duve / Hubert Tenbrinck (26 Bruttopunkte)
3. Hanna Tekath / Carlos Ewertz (26 Bruttopunkte)
Nettowertung A:
1. Ina Hirsch / Albert Hirsch (42 Nettopunkte)
2. Christopher McLean / Werner Bünker (40 Nettopuntke)
Nettowertung B:
1. Gerhard Strozyk / Klaus Bronstering (44 Nettopunkte)
2. Bastian Knapp / Mike Burgard (43 Nettopunkte)

Bildunterschrift:

Neues Angebot der DJK Eintracht Coesfeld

Coesfeld, 23.05.19 (PM). In Gemeinschaft auf Tour mit dem Fahrrad fahren. Einmal monatlich bietet das die DJK Eintracht Coesfeld an. Die geführten Ausfahrt sind im moderatem Fahrttempo vorgesehen. So können Radfahrer mit und ohne Behinderung gemeinsam die Landschaft in und um Coesfeld genießen und sich den Fahrwind um die Nase wehen lassen. Ob Tandem, Rollfiets, Handbike, Liegerad – alle Räder sind willkommen!

Beim ersten Termin werden bei Bedarf geeignete Tandems gebildet. Insgesamt ist die Gruppe auf 12 Räder begrenzt. Aus Sicherheitsgründen besteht Helmpflicht. Räder können nach Absprache gestellt werden. Bei der Anmeldung bitte die DJK den Hilfebedarf von Teilnehmern mit anzugeben.

Bei Fragen steht Ihnen Denise Rennert unter 02541-8873321 oder per E-Mail an denise.rennert@djk-coesfeld.de zur Verfügung.

Die Abfahrt ist immer montags um 18 Uhr. Die Rückkehr ist gegen 20 Uhr. Der Treffpunkt ist
der Parkplatz/Bahnhaltestelle am Schulzentrum Coesfeld. Die Leitung übernimmt genießen Heribert Abel

Die Kosten für die fünf Termine belaufen sich auf 18,50 € für DJK-Mitglieder und 27 € für Nichtmitglieder

Gefahren wird am 27. Mai 2019, 24. Juni 2019, 29. Juli 2019, 26. August 2019 und 07. Oktober 2019.

Personalwechsel in der Kreistagsfraktion der Grünen

Kreis Coesfeld, 16.05.19 (PM). Durch das Ausscheiden von Stefan Kohaus aus dem Kreistag Coesfeld hat die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen den Platz des stellvertretenden Fraktionssprechers neu besetzt und ein neues Mitglied für den Kreistag benannt. Kohaus musste durch sein neues Amt im Rechtsrat der Gemeinde Nottuln sein Mandat im Kreistag niederlegen. Die politischen Aufgaben übernimmt bis zur Kommunalwahl im September 2020 der Dülmener Florian Kübber. Die Coesfelderin Mareike Raack wurde von den Grünen als neue stellvertretende Fraktionsvorsitzende gewählt. „Ich bin gespannt, was das neue Amt für Aufgaben mit sich bringt“, so die 26-jährige Coesfelderin, die seit 2014 im Kreistag für die Grünen aktiv ist. „Ich versuche, meine politische Erfahrung einzubringen und auch meine Kenntnisse aus Ehrenamt und Beruf und freue mich auf die neuen Aufgaben.“ so der 38-jährige Kübber, der in Dülmen Sprecher der Grünen-Ratsfraktion ist. Der in Herten als Realschullehrer tätige wird unter anderem für den Bereich Schule, Kultur und Integration zuständig sein. Mareike Raack wird zukünftig für die Grünen im Kreisausschuss vertreten sein.
Optimistisch blickt Fraktionssprecher Norbert Vogelpohl blickt auf die neue Konstellation in der Grünen-Fraktion: „Ich denke, wir sind mit Mareike Raack und Florian Kübber in den neuen Ämtern für die politische Kreistagsarbeit gut aufgestellt.“
Bei der Kreistagssitzung am Mittwoch, 19. Juni auf der Burg Vischering in Lüdinghausen wird Florian Kübber offiziell für den Kreistag vereidigt.

Stadt plant Fahrradstraße durch Wohngebiete

Coesfeld, 15.05.19 (PM). Eine Fahrradstraße ist prinzipiell eine gute Idee, die auch von den Coesfelder Nachbarschaften Meinertstraße-Eschstraße und Am Roten Baum unterstützt wird. Es dient der Steigerung der Attraktivität der Stadt und erhöht die Sicherheit der Radfahrer. Genau eine solche Straße will die Stadt Coesfeld zur Verbesserung der Mobilität vom Süden aus in Richtung Innenstadt einrichten. Sie soll parallel zur Dülmener Straße größtenteils durch Wohngebiete führen und bis nahe am Stadtzentrum reichen. Auf dieser Strecke hätten die Radfahrer Vorrang. Querungshilfen verbessern die Überquerung an den Kreuzungen Druffelsweg und Grimpingstraße. Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 30 km/h festgesetzt. Genau das sehen die beiden Nachbarschaften für ihr Wohnquartier mit großen Bedenken. Denn Am Roten Baum, Eschstraße und Meinertstraße sind verkehrsberuhigte Bereiche, in denen Schritttempo gilt. 1987 investierte die Stadt gemeinsam mit den Anwohnern in die Aufwertung dieses Wohnquartiers und schuf damit einen Leuchtturm für familienfreundliches Wohnen in Stadtnähe. Die Spielstraßen sind bis heute die Kommunikationsräume in den sich das vielfältige Nachbarschaftsleben abspielt. „Das Spielen auf der Straße wird dann für unsere rund 50 Kinder in den Nachbarschaften nicht mehr möglich sein“, argumentiert der Vorsitzende der Nachbarschaft Meinertstraße-Eschstraße, Michael Roters. Dem fügt Kathrin Gerdes, zweite Vorsitzende der Nachbarschaft Am Roten Baum, hinzu: „Nach der Verordnung für Fahrradstraßen müssen die Fußgänger Gehwege nutzen.“ Die seien zwar durch rote Pflastersteine optisch gekennzeichnet, aber teilweise zu schmal, um mit Kinderwagen problemlos durchzukommen – geschweige denn für Menschen, die auf Gehhilfen angewiesen sind. „Da sind Kratzer an parkenden Autos vorprogrammiert“, meint David Kuntjoro von der Nachbarschaft Am Roten Baum. Seit über 30 Jahre gibt es einen respektvollen und umsichtigen Umgang mit Radfahrern in den verkehrsberuhigten Bereichen. Warum eine Fahrradstraße die Qualität verbessern soll, ist den Anwohnern nicht plausibel. „Das verschlechtert eher die Situation, da Autofahrer, die bisher nur Schritt fahren durften, nun mit 30 durch die Straße donnern dürfen und den Weg als Abkürzung nutzen“, befürchtet Petra Levermann vom Am Roten Baum. Am heutigen Mittwoch ist um 18 Uhr die Bürgeranhörung der Stadt Coesfeld im Rathaus. Die Nachbarschaften werden dann ihre Positionen vorbringen.

Golfer Drerup Tagessieger

Coesfeld, 15.05.19 (PM/wr). Nach der Wettervorhersage waren für den ersten Spieltag in Nordkirchen dunkle Wolken und Regen angesagt. Aber der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Golfspielern und so kamen alle trocken über die Golfrunde. Werner Rolf konnte als Mannschaftskapitän auf eine optimale Besetzung zurückgreifen und wurde mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung belohnt. Zwei 88er Runden von Johannes Duve und Klaus Torner, sowie eine 91 von Meinrad Kamuf und eine 92 von Herbert Lewe waren ein Garant für ein gutes Tagesergebnis. Mit der abschließenden 95 von Dr. Gerd Drerup war der Tagessieg vor Münster-Wilkinghege perfekt. Für das nächste Ligaspiel in Münster-Tinnen werden wir uns gut vorbereiten, um weiterhin vorne mitzuspielen.

Erfolgreicher Saisonstart in der Deutschen Golf Liga

Coesfeld, 15.05.19 (PM/glc). Die Sportler aus dem Golf- und Landclub Coesfeld sind ihrer Favoritenstellung in ihrer Staffel der Deutschen Golf Liga zum Saisonstart gerecht geworden. Beim Auswärtsspiel im Golfclub Uhlenberg-Reken holten sie den Tagessieg und mit fünf Zählern die volle Punktausbeute.

„Jeder hatte am ersten Spieltag irgendwo seinen Klopper. Aber das gehört in dieser Liga dazu. Wichtig ist, dass wir den ersten Spieltag gewonnen haben“, ordnete Coesfelds Kapitän Christian Freckmann das Ergebnis ein. Seinen sogenannten „Klopper“ hatte Lukas Behnen schon früh. Auf Bahn eins verschlug er gleich seinen Abschlag. Er gab Schläge ab, arbeitete sich in der Folge aber ins Spiel zurück. Mit 78 Schlägen lag Behnen letztlich nur acht Schläge über Par und war damit nicht nur bester Spieler seines Teams sondern des gesamten Spieltags in Reken. Volker Stippel folgte knapp dahinter. Er benötigte 80 Schläge.

Ein Lob vom Kapitän gab es auch für Carlos Ewertz. Freckmann begleitete das erst 13-jährige Talent als Caddie. Trotz des einen oder anderen Fehlers, brachte Ewertz letztlich eine solide 91er Runde ins Clubhaus. Philipp Schumacher erwischte, genau wie Teamkollege Behnen, ebenfalls einen schwachen Start. Ungenauigkeiten kosteten Schläge. Von Bahn sechs bis elf jedoch spielte er beinahe fehlerlos, reihte sechs Par aneinander und legte so die Grundlage für die 88er Runde.

Der Dülmener Thilo Hengst glänzte immer wieder durch sein langes Spiel. „Beim Putten lief es dieses Mal allerdings nicht bei ihm“, analysierte Christian Freckmann. Hengst lieferte mit seinen 101 Schlägen zum Auftakt das Coesfelder Streichergebnis.

Das schlug allerdings nicht besonders schwer zu Buche. Sieben Schläge lagen die Coesfelder am Ende vor dem Team aus dem Landgolfclub Schloss Moyland in Bedburg-Hau. Sieben Punkte, die dafür sorgten, dass Coesfeld nach Spieltag eins die Tabellenführung übernimmt. „Das Kollektiv hat bei uns gestimmt. Jetzt wollen wir versuchen, die Tabellenführung in zwei Wochen mit einem Heimsieg auszubauen“, erklärte Christian Freckmann.

Die Coesfelder Ergebnisse

Lukas Behnen (78),
Volker Stippel (80),
Alessandro Polistina (84),
Philipp Schumacher (88),
Gregor Schlief (91),
Carlos Ewertz (91),
Thorsten Gröning (96) und
Thilo Hengst (101)

Männerteam will in die fünfte Liga

Coesfeld, 06.05.19 (PM/jk): Die Sehnsucht nach der Landesliga wächst im Männerteam des Golf- und Landclubs Coesfeld Jahr für Jahr. Am 4. August soll diese endlich gestillt werden. Nach dem letzten Spieltag dieser Saison will die Mannschaft zum ersten Mal den Aufstieg in die fünfte Liga der Deutschen Golf Liga perfekt machen. In der vergangenen Saison scheiterte Coesfeld noch hauchdünn an diesem Ziel. Das Projekt Aufstieg beginnt am Sonntag, 12. Mai.
Im benachbarten Golfclub Uhlenberg-Reken fängt dann die neue Saison an. Eine Saison, in der Coesfelds Kapitän Christian Freckmann weiter auf junge Spieler im Club setzt und sie fördern möchte. „Diese Spieler werde ich sehr stark einbinden. Das ist für das eine oder andere Talent im Club sicher ein zusätzlicher Anreiz, noch eine Schippe draufzulegen und unser Team künftig weiter zu verstärken“, erklärt Freckmann. Für Coesfeld werden also nicht immer die nominell stärksten Spieler des Clubs am Abschlag stehen, sondern die talentiertesten. Dieses Risiko gehe er zugunsten der Nachwuchsförderung aber gerne ein, sagt Freckmann.
Einen kleinen Haken hat diese Ausrichtung jedoch: Nur sechs Spieler im aktuellen Coesfelder Kader sind unter 30 Jahre alt. Da eine Mannschaft in der Deutschen Golf Liga der Männer aus acht Spielern besteht, bindet der Kapitän, der selber nicht zum Schläger greifen wird, auch Spieler anderer Mannschaften des Clubs ein. Gregor Schlief mit einem Handicap von 6,7, Volker Stippel (8,8) und Ralf Matschke (8,6) könnten erfahrene Akteure sein, die immer wieder aushelfen.
Alessandro Polistina ist eine Stammkraft im Team und einer der Führungsspieler. Auf 5,2 hat er sein Handicap in den vergangenen Monaten heruntergespielt. Von ihm wie auch von Lukas Behnen (6,2) und Maximilian Schulte (6,2) können regelmäßig niedrige Runden erwartet werden. Carlos Ewertz und Thilo Hengst sind zwei der jungen Spieler, die dabei sind, ihr Spiel zu stabilisieren. Sie stehen kurz davor, ein einstelliges Handicap zu erreichen.
Verletzungspech zum Saisonstart, zu viele Runden in den Neunzigern und zu wenige Ergebnisse wie die 73er Runde etwa von Lukas Behnen in Telgte sorgten in der vergangenen Saison dafür, dass die Coesfelder letztlich wenige Schläge hinter Aufsteiger Greven Zweiter wurden.
„Ich bin auf die ersten zwei Spieltage in Reken und am 26. Mai bei uns zu Hause gespannt. Wir sind ambitioniert, und darum heißt das Ziel ganz klar Aufstieg“, erklärt Freckmann. Der Kapitän geht davon aus, dass seine Mannschaft stärker als im Vorjahr ist. Gerade die Entwicklung der jungen Spieler stütze ihn in seiner Einschätzung.
Aufsteigen wird am Ende dieser Saison die Mannschaft, die die meisten Punkte erzielt. Zwischen einem und fünf Zählern werden pro Spieltag verteilt. Das Team, das in der Addition seiner besten sieben Spieler, die wenigsten Schläge gemacht hat, bekommt fünf Zähler, einen gibt es noch für die schlechteste Truppe. Maximal 25 Punkte kann eine Mannschaft in der Saison also sammeln.
Vergleicht man die Ergebnisse der vergangenen Saison, geht Coesfeld als einer der Favoriten in die neue Saison. Die größte Konkurrenz ist laut Freckmann das Team aus dem Landgolfclub Schloss Moyland in Bedburg-Hau. „Die Mannschaft ist aus der Landesliga abgestiegen und hatte gute Ergebnisse vorzuweisen“, begründet Freckmann.

Der Kader

Kapitän Christian Freckmann, Alessandro Polistina, Lukas Behnen, Maximilian Schulte, Thilo Hengst, Niklas Schumacher, Carlos Ewertz, Philipp Schumacher, Thorsten Gröning, Andre Meis, Timo Ebbing, Dirk Tekath, Gregor Schlief, Volker Stippel, Ralf Matschke, Dirk Bayer-Eynck, Dirk Trimpe, Peter Sprey, Gero Hengst, Urban Demmer, Hermann-Josef Rehnen

Die Spieltage

12. Mai im Golfclub Uhlenberg-Reken
26. Mai im Golf- und Landclub Coesfeld
23. Juni im Golfclub Mühlenhof (Kalkar)
21. Juli im Landgolfclub Schloss Moyland (Bedburg-Hau)
04. August im Golfclub Borghees (Emmerich)

Pläne für schnelle Radwegeverbindung liegen aus / Bürgerinfo am 15.05.19

Coesfeld, 03.05.19 (PM). Um die Erreichbarkeit der Innenstadt aus den südlichen Stadtteilen für Radfahrer zu verbessern, soll eine attraktive Radwegeverbindung parallel zur Dülmener Straße geschaffen werden. Die Verbindung verläuft im Wesentlichen abseits der Hauptverkehrsstraßen über Anliegerstraßen. Die Radwegeverbindung soll Vorfahrt erhalten gegenüber den querenden und einmündenden Straßen. So entsteht eine schnelle und attraktive Verbindung, auf der Radfahrer auch nicht durch Ampeln gebremst wird. Die Verbindung läuft über die folgenden Straßen:
• Am Teigelkamp,
• Erlenweg,
• Weßlings Kamp,
• Hüppelswicker Weg,
• Am Roten Baum,
• Eschstraße und
• Meinertstraße.
Diese Straßen sollen als Fahrradstraße ausgewiesen werden. Die Fahrradstraße wird durch eine entsprechende Beschilderung für den Kfz-Verkehr freigegeben. Bereits im September des vergangenen Jahres hat sich der Rat der Stadt Coesfeld mit dem Thema beschäftigt und sich dafür ausgesprochen, die Bürger über die Planung zu informieren.

Auslegung der Unterlagen:
Die Planunterlagen können in der Zeit vom 10.05.2019 bis einschließlich 10.06.2019 bei der Stadtverwaltung Coesfeld, Markt 8, Fachbereich 32 -Bürgerbüro-, Zimmer 1 während der Dienststunden montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 18:00 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 12:00 Uhr eingesehen werden.
Darüber hinaus sind die ausgelegten Unterlagen ab dem 10.05.2019 im Internet unter der Adresse www.coesfeld.de/planung einsehbar. Für Fragen steht Holger Ludorf, Telefon 02541 / 939-1306, zur Verfügung.

Bürgerinformation:
Die Planung wird im Rahmen einer Bürgerversammlung am 15.05.2019 erörtert. Die Versammlung findet im Sitzungssaal des Rathauses, Markt 8, statt. Sie startet um 18:00 Uhr.