Toben für 1,50 / Familiensport der SG Coesfeld

Coesfeld, 31.10.18 (PM). Das trübe Wetter in der dunklen Jahreszeit lädt nicht wirklich zu gemeinsamen Spaziergängen, Fahrradtouren oder Spielplatzbesuchen ein. Da bietet die Sportgemeinschaft Coesfeld 06 (SG Coesfeld) mit dem Familiensport eine wunderbare Alternative: Mit Mama und Papa auf die dicke Matte und nach Herzenslust toben! Dies und vieles mehr bietet die SG Coesfeld bei ihrem alljährlich beliebten Familiensport. So können Familien dem Wetter trotzen und in den trüben Wintermonaten in der Turnhalle aktiv werden.

Kinder, Mütter, Väter und auch Großeltern oder andere Verwandte und Begleitpersonen sind somit von der SG Coesfeld herzlich eingeladen, den Sonntag wieder mit Abenteuersport, Klettern, Balancieren, Hüpfen, Spaßturnen, Ball- und Wettspielen usw. einzuleiten.
Die einzelnen Familiensporttermine stehen unter verschiedene Themen. So entsteht ein rundum interessantes und abwechslungsreiches Programm und die Kinder können mit ihrer Kreativität die Themen in Bewegung umsetzen.

Wenn die bunt geschminkten Kinder am kommenden Sonntag den 04.11.2018 wie Aladin und Bibi Blocksberg über die große Gerätelandschaft fliegen, dann ist der Spaß schon vorprogrammiert. In der Halle 2 des Schulzentrums besteht von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr die Möglichkeit, über die großartigen Geräteaufbauten zu toben, sich schminken zu lassen oder sich in der kleinen Cafeteria eine Pause zu gönnen.

Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht notwendig. Jeder Sportbegeisterte hat die Möglichkeit spontan den Sonntag mit Schwung und viel Spaß zu beginnen.
Eine Altersbegrenzung gibt es natürlich auch nicht. Alle Interessierten, vom Kleinkind bis zu den Großeltern, sind herzlich willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt.
Mitzubringen sind 1,50 Euro pro Person, bequeme Kleidung und wer nicht auf Socken sporteln möchte, Hallenturnschuhe.

Wer in den trüben Wintermonaten also nicht zum Sportmuffel werden möchte, sollte sich noch folgende Termine mit Thema vormerken:

02.12.2018 Bitte einsteigen: Der Polarexpress reist in die Weihnachtszeit
13.01.2018 Wickie und die starken „Groß – Eltern“
10.02.2018 Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen
10.03.2019 Gummibärenbande: Gummibären, hüpfen hier & dort & überall…

Jugendmannschaft des Coesfelder Golfclubs holt 2. Rang in der Bezirksliga

Coesfeld, 23.10.18 (PM). Die Jugendmannschaft des Golf- und Landclubs Coesfeld konnte sich auch im Herzen des Ruhrgebiets den 2. Platz sichern. Lina Terlau schlug altersbedingt zum letzten Mal für das Team ab. Sie krönte ihren Abschied mit dem 1. Platz der Nettowertung. Den 2. Platz der Bruttowertung konnte Hanna Tekath für sich verbuchen.

Die Nachwuchsgolfer beenden ihre Saison in der Bezirksliga mit dem 2. Rang. Das Ziel für 2019: Aufstieg!

“Ins Silber gespielt

Coesfeld, 22.10.18 (PM). Bei besten Witterungsbedingungen wurde das Saisonfinale im Golfclub Coesfeld gespielt. Am Masterpreis 2018 – Turnier der Sieger – durften nur die Spieler teilnehmen, die während der abgelaufenen Saison auf dem Treppchen standen, oder in der Golfersprache „ins Silber gespielt“ haben. Gespielt wurde in 3 Wertungsklassen, das spannende Turnier ging mit einem verdienten Sieger zu Ende. Alessandro Polistina zeigte auch bei diesem Turnier wieder eine hervorragende Leistung und gewann den Masterpreis 2018. Die weiteren Plätze erreichten Lukas Behnen und Dr. Nicola Zwernemann-Nellen. In der Nettowertung unter Berücksichtigung des persönlichen Handicaps siegte Lars Kallwitz mit 34 Nettopunkten. Platz 2 belegte aus der Jugend Hanna Tekath vor dem drittplatzierten Johannes Duve. In der Wertungsklasse B setzte sich Stefan Peters vor dem Jugendlichen Carlos Ewertz und Thomas Sonntag-Rösing durch.
Weiterer Höhepunkt des Nachmittags war die Siegerehrung im Lochwettspiel 2018. Im Finale des Vierer-Lochwettspiels standen sich Alessandro Polistina mit Lukas Behnen und Siegfried Thesing mit Annette Schulze Eliab gegenüber. Am Ende siegten die Youngster Alessandro Polistina und Lukas Behnen. Im Einzellochwettspiel 2018 siegte unsere 16jährige Hanna Tekath, die sich über 5 Spiel-Runden gegen ihre starke Konkurrenz, Daniel Swiatonowski, Birgit Krumkamp, Lukas Behnen, Meinrad Kamuf und im Finale gegen Herbert Lewe durchsetzte.

Ergebnisse

Bruttowertung Klasse A Stableford (ohne HCP Berücksichtigung):
1. Alessandro Polistina 27 Punkte
2. Lukas Behnen 26 Punkte
3. Dr. Nicola Zwernemann-Nellen 23 Punkte

Nettoklasse A:
1. Lars Kallwitz 34 Punkte
2. Hanna Tekath 34 Punkte
3. Johannes Duve 33 Punkte

Nettoklasse B:
1. Stefan Peters 37 Punkte
2. Carlos Ewertz 37 Punkte
3. Thomas Sonntag-Rösing 35 Punkte

Turnier des Golf- und Landclubs Coesfeld in Trachten

Coesfeld, 21.10.18 (PM). Bei sonnigem Wetter und sehr guten Platzverhältnissen starteten 48 Teilnehmer für zehn Mannschaften im Golf- und Landclub Coesfeld. Jede Mannschaft bestand aus zwei Teams mit jeweils zwei Spielern. Die 18 Loch wurden unterteilt in drei mal sechs Löcher mit jeweils einer anderen Spielform, was den Spielern sehr viel Spaß bereitete und mitunter auch sehr gute Ergebnisse brachte.

Platz eins und somit die Sieger war hier die Mannschaft der DGL Herren (Deutsche Golf Liga) mit 171 Bruttoschlägen. Platz zwei belegte die Altersklasse 50 Herren-1 mit 176 Bruttoschlägen gefolgt von der Altersklasse 65 Herren mit 177 Bruttoschlägen.

Es war eine gelungene Veranstaltung. Die Clubgastronomie passte sich zünftig bayerisch dem Motto „O‘ zapft is“ mit passender Dekoration an. Natürlich durften auch Haxen, Leberkäs und Fassbier nicht fehlen.

Ergebnisse

Sieger Mannschaften Brutto (ohne Berücksichtigung des persönlichen Handicaps):
1. DGL Herren 171 Schläge
2. AK 50 Herren-1 176 Schläge
3. AK 65 Herren 177 Schläge

Sieger Team Brutto (ohne Berücksichtigung des persönlichen Handicaps):
1. Allesandro Polistina & Lukas Behnen 83 Schläge
2. Lars Kallwitz & Thorsten Gröning 84 Schläge

Sieger Team Netto:
1. Hanna Tekath & Carlos Ewertz 68 Schläge
2. Manfred Melis & Werner Rolf 69 Schläge

Straßensperrungen und Umleitungen in der Innenstadt / Markgarage geschlossen

Coesfeld, 12.10.18 (PM). Beim City-Lauf der DJK Coesfeld am Samstag (13.10.) ist zwischen 10 und 18 Uhr mit Behinderungen entlang der Laufstrecke zu rechnen.
Wegen der Bauarbeiten ist die Bernhard-von-Galen-Straße in diesem Jahr weiterhin nicht Teil der Laufstrecke: Der 1000-m-Kurs wird stattdessen vom Marktplatz über die Schüppenstraße, Süringstraße, Gerichtsring, Kupferstraße, Schüppenstraße und zurück zum Marktplatz geführt.
Die Laufstrecke der 5000- und 10000-Meter-Läufer bleibt unverändert. Die Läufe starten zeitversetzt ebenfalls auf dem Marktplatz. Die Strecke verläuft dann über die Süringstraße, weiter neben dem Gerichtsring, dann über Kupferstraße, Letter Straße, Südwall, Schützenwall, Loddeallee, Mühlenstraße, Große und Kleine Viehstraße und abschließend zurück zum Marktplatz.
Der Gerichtsring bleibt wie im Vorjahr offen für den Durchgangsverkehr, weil die Läuferinnen und Läufer über den parallel verlaufenden Geh- und Radweg geführt werden.
An der Münsterstraße wird für Autofahrer in Höhe der Promenade eine gesicherte Querungsstelle eingerichtet, damit dort im Notfall zum Beispiel das Krankenhaus erreichbar bleibt.
Die Marktgarage an der Bernhard-von-Galen-Straße bleibt während des gesamten Veranstaltungstags geschlossen. Für die Anlieger der Kuchenstraße bleibt die Zuwegung über die Bernhard-von-Galen-Straße durchgehend frei. Die Süringstraße ist aufgrund der Einbindung in die Laufstrecke während der Veranstaltung ebenfalls für den Kraftverkehr gesperrt.

Start des Münsterland Giro auf dem Marktplatz

Coesfeld, 30.09.18 (PM). Heute starten in Coesfeld die Radsport-Profis des Sparkassen Münsterland Giro. Zusätzlich findet der GIRO inklusiv statt. Zahlreiche Straßen sind deshalb gesperrt. Die Stadt hat eine Hotline geschaltet für betroffene Anlieger geschaltet. Wer Probleme hat, kann ab 8 Uhr anrufen unter Tel. (02541) 939-2421 oder -2422.
Der Startschuss für die Profis fällt um 11.30 Uhr auf dem Marktplatz, um 11.45 Uhr starten dort dann die Teilnehmer des GIRO inklusiv. Das Rahmenprogramm auf der Bühne beginnt bereits um 9 Uhr. Dort sorgt ein Moderator für Stimmung und bietet Informationen über die Rennen. Gegen 14.00 Uhr passieren die Profis Coesfeld zum zweiten Mal, von Westen aus geht es wiederum durch die Innenstadt und über den Marktplatz. Gut zuschauen lässt es sich auch am Coesfelder Berg. Am Gipfel bei der Gaststätte ist für die Profis um etwa 14.05 Uhr eine Bergwertung.
Auch an der Strecke des GIRO inklusiv gibt es viel zu sehen: Gefahren wird mit Zwei- und Dreirädern, Tandems, Rollfiets und anderen Spezialfahrrädern. Gute Sicht haben Zuschauer an der Kreuzung Holtwicker Straße/Osterwicker Straße und am Anstieg an der Wetmarstraße.
Die Straßensperrungen werden am Nachmittag aufgehoben ab etwa 15 Uhr. Dann fahren auch die Busse wieder.
Alle Infos zum Streckenverlauf und zu den Zeiten auch online.

Programm und Hinweise auf Straßensperrungen

Coesfeld, 30.09.18 (PM). Nur noch wenige Tage bis zu dem großen Radsport-Event am 3. Oktober. Dann starten die Profi-Radsportler zum Sparkassen Münsterland Giro auf dem Coesfelder Marktplatz. Dieses Rennen ist mittlerweile das drittgrößte deutschlandweit – ein Fest für alle Radsportfreunde. Und ein guter Anlass, die Atmosphäre live zu erleben!
Start für das Profirennen ist um 11.30 Uhr auf dem Coesfelder Marktplatz. Kurz danach startet auch der GIRO inklusiv, das inklusive Radrennen für Menschen mit und ohne Behinderung. Den Startschuss gibt Landesminister Karl-Josef Laumann.
Organisatorin des inklusiven Radrennens, Ira Middendorf-Kleymann, vom Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben in Münster begeistert sich: „Wir haben knapp 200 Anmeldungen, ganz bunt gemischt und freuen uns über die Vielfalt und die Resonanz“. Mit dabei sind Vereine und Einrichtungen, aber auch Familien und Einzelfahrer. Auch Bürgermeister Heinz Öhmann wird mitfahren.
Damit die Radrennen gut über die Bühne gehen, werden in Coesfeld mehr als 130 Helferinnen und Helfer im Einsatz sein. Fast 90 sind Schülerinnen und Schüler vom Heriburg-Gymnasium, die mit dem Einsatz ihre Abi-Kasse aufbessern.

Programm auf dem Marktplatz am 3. Oktober

9.00 Uhr Beginn Bühnenprogramm, Eintreffen der Profi-Teams
9.30 Uhr Präsentation der Profi-Teams, die am Sparkassen Münsterland Giro teilnehmen (Moderation Stefan Rosiejak)
10.55 Uhr Vorstellung KSL.NRW Team Giro Inklusiv
11.20 Uhr Startaufstellung Profirennen
11.28 Uhr Countdown Sparkassen Münsterland Giro
11.30 Uhr Startschuss Profi-Rennen Sparkassen Münsterland Giro
11.35 Uhr Aufstellung GIRO Inklusiv
11.44 Uhr Countdown GIRO Inklusiv (Moderation Hans Kuhn)
11.45 Uhr Startschuss GIRO Inklusiv, Landesminister Karl-Josef Laumann
11.55 Uhr Talk mit Denise Rennert (DJK Eintracht Coesfeld)
12.30 Uhr Siegerehrung des 5-KM-Rennens GIRO Inklusiv
13.00 Uhr Eintreffen der Werbekarawane
13.30 Uhr Siegerehrung des 10-KM-Rennens GIRO Inklusiv
14.00 Uhr Beginn Live-Stream WDR, Übertragung auf die LED-Leinwand
14.05 Uhr 2. Durchfahrt der Radsport-Profis durch die Innenstadt

Rahmenprogramm

14.00 bis ca. 16.00 Uhr: Live-Übertragung Sparkassen Münsterland Giro bis zur Zieleinfahrt der Profis in Münster
Ganztägig „Markt der Möglichkeiten“, Informationen zu inklusiven Angeboten (Veranstalter KSL NRW)
Verpflegungs- und Getränkestände auf dem Marktplatz

Straßensperrungen und Parkverbote

Für die Straßen entlang der Rennstrecken gilt ein absolutes Halteverbot, spätestens ab Mittwoch (03.10.) um 7.00 Uhr. PKW-Halter werden gebeten, ihre Fahrzeuge rechtzeitig umzusetzen, ansonsten kommt ein Abschleppdienst zum Einsatz.
Folgende Parkplätze sind am 3. Oktober für die Radsport-Teams reserviert: Davidstraße, Pfauengasse und Hohe Lucht

Die Bewohner der Wohnbereiche Billerbecker Straße, Bergallee und die angrenzenden Wohnstraßen können am Renntag von ca. 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr mit Pkw ihre Anliegerstraßen nicht verlassen. Allerdings werden die Poller am Honigbach und In den Kämpen entfernt, so dass eine Ausfahrt zur Daruper Straße möglich ist. Die Anlieger im westlichen Stadtgebiet (Stockum, Borkener Straße, Wester Esch, Haugen Kamp, Oldendorper Weg, Friedhofsallee) müssen ab 13.30 Uhr bis ca.15.00 Uhr mit Beeinträchtigungen rechnen.
Für den GIRO inklusiv werden außerdem folgende Straße gesperrt, von ca. 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Billerbecker Straße Richtung Umspannwerk, Osterwicker Straße, Holtwicker Straße, Wetmarstraße, Seminarstraße, Basteiring.
Generell gilt: Wer an diesem Tag mit dem Auto den Bereich verlassen möchte, sollte sich bis spätestens 11.00 Uhr auf den Weg gemacht haben. In den Rennpausen können kleine Teile der Strecken extra überquert werden. Rettungsfahrzeuge dürfen natürlich im Notfall den gesperrten Bereich befahren. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sichern die Strecken.
Die Marktgarage bleibt am 3. Oktober geschlossen. Das Krankenhaus, die Notfallambulanz und das Parkhaus am Krankenhaus können ganztägig aus Richtung Süden über die Daruper Straße erreicht werden.

90 Heriburgschüler sichern beim Radrennen die Straßen

Coesfeld, 26.09.18 (hlm). Als Aufwandsentschädigung klingeln 90 Mal 25 Euro in die Kasse für die Abiturfeier, wenn sich Schülerinnen und Schüler des städtischen Heriburg-Gymnasiums am 03. Oktober an verschiedenen Positionen auf die Straße stellen absichern. Gut sichtbar, mit einer Sicherheitsweste und einem blauen T-Shirt, auf dem eine 18 prangert. Die Zahl steht nicht für das Alter, sondern für das Jahr 2018, an dem der 13. Sparkassen Münsterland Giro ausgetragen wird. Die Aufgabe für die Abiturienten ist einfach, an der eine hohe Verantwortung haftet: Für die Sicherheit sorgen. Wenn die Profiradfahrer mit bis zum 60 Kilometer pro Stunde über die Straßen jagen, darf sich dort kein Hindernis in den Weg stellen. Deshalb sind Straßensperrungen eingerichtet und an Gefahrenpunkten, wie zum Beispiel Verkehrsinseln, warnen Streckenposten mit gelber Fahne und Trillerpfeife die Rennfahrer.

Straßensperrungen zum Sparkassen Münsterland Giro und zum GIRO inklusiv

Coesfeld, 24.09.18 (PM). Am 3. Oktober ist ganz Coesfeld im Radsport-Fieber. Denn dann starten auf dem Marktplatz die Profi-Radsportler zum Sparkassen Münsterland Giro. Auf 198 Kilometern geht es quer durchs Münsterland, nach etwa der Hälfte ein zweites Mal durch Coesfeld und dann weiter zur Zieleinfahrt auf dem Schlossplatz in Münster. Kurz nach dem Profi-Start um 11.30 Uhr gibt es dann den GIRO inklusiv, ein inklusives Radrennen für Menschen mit und ohne Behinderung über eine Strecke von fünf oder zehn Kilometern durch die Coesfelder City. Knapp 200 Teilnehmer haben sich für den GIRO inklusiv angemeldet, gefahren werden kann mit Zwei- oder Dreirädern, Tandems, Rollfiets oder Spezialfahrrädern.
Für das Rahmenprogramm werden auf dem Marktplatz Start- und Zielbereiche markiert, eine große Bühne wird aufgebaut und eine LED-Leinwand, auf der das Rennen bis zur Zielankunft in Münster geschaut werden kann. Das Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) und die DJK Eintracht Coesfeld informieren auf einem „Markt der Möglichkeiten“ über verschiedene Inklusionsangebote. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Ganz besonders freuen sich die Coesfelder Organisatoren des Giros über den Besuch von Herbert Watterott, der 41 Jahre für die ARD die Tour de France moderiert hat und aus dessen Feder der Begriff „Teufelslappen“ für den letzten Rennkilometer stammt. Damit die beiden Radrennen gut und sicher stattfinden können, werden entlang der Strecken Straßensperrungen notwendig. Parkende Autos und andere Hindernisse am Straßenrand sollten rechtzeitig entfernt werden. Entsprechende Halteverbotszonen mit den jeweiligen Halteverbotszeiten werden rechtzeitig ausgeschildert. Die Bewohner der Wohnbereiche Billerbecker Straße, Bergallee und die angrenzenden Wohnstraßen können am Renntag von ca. 11 Uhr bis 15 Uhr und von 13 bis 15 Uhr mit Pkw ihre Anliegerstraßen nicht verlassen. Allerdings werden die Poller am Honigbach und In den Kämpen entfernt, so dass eine Ausfahrt zur Daruper Str. möglich ist. Die Anlieger im westlichen Stadtgebiet (Stockum, Borkener Straße, Reiningstraße, Friedhofsallee) müssen ab 13.30 Uhr bis ca.15 Uhr mit Beeinträchtigungen rechnen.
Für den GIRO inklusiv werden außerdem folgende Straße gesperrt, von ca. 11 Uhr bis 13 Uhr: Billerbecker Straße Richtung Umspannwerk, Osterwicker Straße, Holtwicker Straße, Wetmarstraße, Seminarstraße, Basteiring.

Generell gilt: Wer an diesem Tag mit dem Auto den Bereich verlassen möchte, sollte sich bis spätestens 11 Uhr auf den Weg gemacht haben. In den Rennpausen können kleine Teile der Strecken extra überquert werden. Rettungsfahrzeuge dürfen natürlich im Notfall den gesperrten Bereich befahren. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sichern die Strecken. Die Marktgarage bleibt am 3. Oktober geschlossen. Das Krankenhaus, die Notfallambulanz und das Parkhaus am Krankenhaus können ganztägig aus Richtung Süden über die Daruper Str. erreicht werden. Auch die öffentlichen Parkplätze Hohe Lucht, Davidstraße, Walkenbrückenstraße und Marienring sind am 3. Oktober gesperrt. Die Parkplätze an der Kreisverwaltung, am Amtsgericht und Finanzamt sind für die Teilnehmer des GIRO inklusiv und Besucher des Giros reserviert. Wie gewohnt zugänglich bleiben die großen Parkplätze an der Agentur für Arbeit, an der Borkener Straße und an der Mittelstraße.

Fragen zum Streckenverlauf und zu den Straßensperrungen beantworten Rudolph Berning und Hubertus Brüggemann im Fachbereich Ordnung und Soziales, Tel. (02541) 939-2421 bzw. 2422.
Alle Informationen auch online, www.sparkassen-muensterland-giro.de
Oder www.ksl-muenster.de.

Außergewöhnliche Clubmeisterschaften im Golf- und Landclub Coesfeld

Coesfeld, 20.09.18 (PM/ne). Nein, es ist nicht der Bericht vom Wetter, denn das zeigt sich in diesem Sommer von der besten Seite. Stattdessen geht es um ein Spiel von Vater und Sohn, Mutter und Tochter, Ehefrau und Ehemann, zwei Freunde oder Freundinnen, zwei Cousins oder auch zwei Personen, die sich nur für ein Wochenende zu einem Team zusammenschließen. 34 solcher Paarungen fanden sich am vorletzten Wochenende im Golf- und Landclub Coesfeld (GLC) ein, um die Vierer-Clubmeisterschaft unter sich auszutragen. Ähnlich wie bei einem Doppel im Tennis spielen bei einem Vierer im Golf zwei Spieler als Team zusammen. Da gibt es Höhen und Tiefen, und manchmal lernt der ein oder andere durchaus Charakterzüge seines Partners kennen, die ihm bislang verborgen geblieben sind. Von Ehe- oder sonstigen Krisen wurde am vergangenen Wochenende im GLC allerdings nicht berichtet, sondern allenfalls von verpassten Chancen oder unnötigen Bunkerschlägen. Gut gelaunt kamen alle 68 Teilnehmer von der Runde und blickten mehr oder weniger zufrieden auf zwei schöne Golftage zurück.
Höchst erfolgreich beendeten zwei Cousins aus Coesfeld das Turnier, die in diesem Jahr angetreten waren, um Vierer-Clubmeister zu werden. Es handelt sich hierbei um Tim Haselhoff und Maximilian Schulte. Die beiden gewannen mit fünf Schlägen Vorsprung die Vierer-Clubmeisterschaft vor den stark aufspielenden Alessandro Polistina und Lukas Behnen. Nachdem das Team Polistina/Behnen nach einer starken 79er-Runde am Samstag mit zwei Schlägen in Führung gegangen war, zeigten die beiden späteren Sieger bei dem vermeintlich schwereren „klassischen Vierer“ ihr wahres Können. Sie benötigten in der zweiten Runde am Sonntag lediglich 76 Schläge und siegten so mit insgesamt fünf Schlägen Vorsprung vor den zweitplatzierten Alessandro Polistina und Lukas Behnen. Den dritten Platz belegten Lars Kallwitz und Thorsten Gröning. Auch sie spielten mit einer 83er-Runde und einer 91er-Runde tolles Golf und errangen verdient den dritten Platz.
Den Nettosieg verbuchten Frank Röttger und Dirk Tekath für sich.

Die Ergebnisse der Vierer-Clubmeisterschaften

Sieger Brutto (ohne Berücksichtigung des persönlichen Handicaps):
1. Tim Haselhoff & Maximilian Schulte 157 (81 + 76) Bruttoschläge
2. Lukas Behnen & Alessandro Polistina 162 (79 + 83)
3. Lars Kallwitz & Thorsten Gröning 174 (83 + 91).

Sieger Netto
1. Frank Röttger & Dirk Tekath 144 (72 + 72) Nettoschläge
2. Susanne & Peter Ostendorf 145 (71 + 74)
3. Hanna Tekath & Raffael Bone 147 (74 + 73)