2020 oder 2021 soll’s was werden

Coesfeld, 21.01.19 (PM). Den Industrie- und Gewerbetag wird es 2019 nicht in der vom Stadtmarketing Verein und der Stadt angedachten Form geben. Darauf haben sich jetzt der AK Wirtschaft und Bürgermeister Heinz Öhmann gemeinsam verständigt. Bürgermeister Heinz Öhmann: „Rückmeldungen aus der Unternehmerschaft zeigen uns, dass aufgrund der hohen Auftragslage die Durchführung sowie Vor- und Nachbereitung eines solchen Ausstellungstages zu viel Arbeitskapazitäten bindet. Die Anmeldezahlen für den Gewerbetag waren daher nicht ausreichend, um eine erfolgreiche und finanziell tragfähige Veranstaltung zu erreichen.“ Auch Florian Klostermann, Sprecher des AK Wirtschaft, sieht daher die Notwendigkeit, eine Neuauflage zu verschieben. Da der Industrie- und Gewerbetag 2016 so erfolgreich war, soll diese Veranstaltung langfristig vorbereitet in 2020 oder 2021 stattfinden.
Gemeinsam mit den übrigen Unternehmensvertretern im AK Wirtschaft will man trotzdem in 2019 für die Unternehmen in Coesfeld etwas Besonderes bieten: Die ursprünglich als Auftaktveranstaltung für den Gewerbetag gedachte Veranstaltung wird als Gala-Event mit Networking-Charakter konzipiert. Als besonderer Gast wird Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart erwartet, der gleichzeitig für Innovation, Digitalisierung und Energie zuständig ist. Damit soll in besonderer Weise ein gegenseitiger Austausch von Politik und innovativen Unternehmern aus Coesfeld möglich sein. Die Veranstaltung soll am Freitagabend (5. Juli) auf dem Gelände der Firma Klostermann stattfinden. Florian Klostermann: „Die Vorbereitungen für diesen Abend laufen“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.