CDU erfreut über Optimierungen / Klausurtagung

Coesfeld, 04.12.18 (PM). Bei ihrer Klausurtagung am Wochenende beschäftigte sich die CDU-Fraktion neben wichtigen Weichenstellungen zum städtischen Haushalt 2019 auch mit dem Neubau des Bahnhofsgebäudes. Das breite Echo aus der Bürgerschaft wertete die Union als großes Interesse an der Weiterentwicklung des Bahnhofs und des Umfeldes. Auf Anfrage stellte Stadtbaurat Thomas Backes einen neuen Gestaltungsentwurf in Abstimmung mit dem Investor vor, der in diesen Tagen auch den städtischen Gremien vorgestellt wird. Die nun vorliegenden überarbeiteten Gestaltungselemente fanden bei der Fraktion große Zustimmung.
Die CDU-Fraktion zeigte sich auf ihrer Klausurtagung dankbar, dass der neue Investor ein ansprechendes Bahnhofsgebäude u.a. mit genügend Parkplätzen und Fahrradanlagen bauen möchte. „Es gibt keine Alternative zu den vorgelegten Planungen, wohl sind wir für die Optimierungen dankbar, um das Bahnhofsbild noch attraktiver zu gestalten“, so fasste Fraktionsvorsitzender Richard Bolwerk die Beratungen zusammen. Die Stadt habe nur mittelbar mit der Neugestaltung zu tun, da die Bahnentwicklungs-Gesellschaft (mit der Stadt) Herr des Verfahrens sei. „Entweder dieses Bahnhofsgebäude in optimierter Weise oder kein neuer Bahnhof“, so das Resümee der CDU-Fraktion. Es gebe „kein Wunschkonzert“. Die beiden stellv. Fraktionsvorsitzenden Norbert Hagemann und Gerrit Tranel erinnerten daran, dass die CDU vor einigen Jahren das Thema Bahnhofsgebäude im Rahmen eines Forums im Bahnhof initiierte. Danach startete durch Ratsbeschluss der Investorenwettbewerb, der vor einem Jahr mit der Absage der Planungen des ersten Investors endete. Die CDU hofft nun auf die baldige Realisierung des Projekts.
Bildzeile:
Die CDU-Kommunalpolitiker zeigten sich auf ihrer Klausurtagung am Wochenende sehr zufrieden mit den jetzt neu vorgenommenen Optimierungen für das Bahnhofsgebäude. Informationen gab es dazu vom Verwaltungsvorstand der Stadt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.