Orgelfahrt führt Kirchenmusiker und Interessierte nach Groningen

Bistum Münster / Coesfeld, 10.08.18 (pbm/mek). Der Verband der Kirchenmusiker im Bistum Münster bietet für seine Mitglieder und Interessierte eine zweitägige Orgelfahrt (29. und 30. September) nach Groningen an. Kathrin Borda, Kirchenmusikerin in Coesfeld, und Thomas König, Kantor in Borken, haben ein interessantes Programm für Orgelliebhaber zusammengestellt.

Schwerpunkt der Fahrt bildet die historische Arp-Schnitger-Orgel in der Groninger Martinikerk. „Das wunderbare Instrument, das Ende des 17. Jahrhunderts gebaut wurde, wird Prof. Erwin Wiersinga den Teilnehmern ausführlich vorstellen. Anschließend gibt es die Möglichkeit, die Orgel selbst auch zu spielen“, macht Borda Geschmack auf das Programm. Sie kennt Wiersinga und Prof. Leo van Doeselaar, beide Titularorganisten der Martinikerk, aus ihrem Studium in Berlin. „Sie spielen über einen längeren Zeitraum das gesamte Orgelwerk von Johann Sebastian Bach auf dieser Orgel ein“, informiert sie.

Es sei jedes Mal ein Erlebnis, sich historische Instrumente anzuhören. „Ihr Klang unterscheidet sich deutlich von dem heutiger Orgeln. Auch bekommt man ein Gefühl dafür, wie es geklungen haben muss, wenn Bach seine Kompositionen gespielt hat“, schwärmt die Kantorin der Pfarrei St. Lamberti in Coesfeld. Drei weitere Orgeln in Groningen, Leens und Kantens sowie die Besichtigung der Orgelbauwerkstatt Mense Ruiter gehören ebenso zum Programm.

Die Fahrt findet statt am Samstag und Sonntag, 29. und 30. September. Weitere Informationen erteilen Kathrin Borda und Thomas König unter der Email-Adresse orgelfahrtgroningen092018@gmx.de. Um eine Anmeldung wird bis zum 31. August gebeten.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.